Aktuelle Trends:  Junge Leute entdecken die Imkerei

Mit Freude dürfen wir erkennen, dass heute viele junge Leute sich für das Imkern begeistern.
Das war vor wenigen Jahren noch anders. Das kärgliche Wissen um unsere Bienen ging allenfalls mit den Begriffen „Stich“ und Schmerz“ einher und den Honig gab's billig im Supermarkt. Die Kindergärtnerinnen hüteten sich, mit den ihnen anvertrauten Kleinen zu einem Imker zu gehen, könnte sie ja eine besorgte Mutter in Haftung nehmen, wenn eine fiese Biene.... 
Lieber besuchte man den Bäcker um die Ecke, denn da gab es in seiner Backstube die eine oder andere Leckerei zu kosten.
Das Thema „Imkern“ war auch in unseren Schulen kaum besetzt.
Inzwischen ist es cool, wenn man mit einer Gruppe von Schülern eine eigene Schulimkerei betreibt.

Im Wandel der Zeit nun wuchs das Bewusstsein für Umwelt und Naturschutz und das ließ auch die Zahl der Imker wieder wachsen.

Wir tragen dem Rechnung und haben unsere Lager- und Ausstellungsflächen wesentlich erweitert.
Ausreichend Parkplätze auf dem Betriebsgelände sind vorhanden.

Sie sind willkommen!